Alle Beiträge von U. Hauser

Das Nordkirchenschiff ist auf Reformationstour

Das Nordkirchenschiff, der Dreimastsegler „Artemis“ hat auf seiner Reformationstour am 3. Juli im Lübecker Hafen angelegt.

Am 4. Juli war die Lübecker Bibelgesellschaft mit einem Büchertisch „Reformation“ von 12 – 17.00 Uhr vor Ort. Am Hafen herrschte ein buntes Treiben. Lübecker Gemeinden und kirchliche Gruppen hatten die verschiedensten Aktivitäten wie Musical Martin Luther, Kinderchöre, Quiz, Shanty Chor „Mowenschiet“ etc. vorbereitet. Bierzelt-Tische sind mit kernigen Luther-Zitaten, die zum Lesen und Diskutieren verleiten bemalt und viele andere Ideen. Beim Bühnenprogramm konnten wir die neue Luther-Bibel vorstellen und sind mit vielen Menschen ins Gespräch gekommen.

Bei der Ausfahrt am 5. Juli zur nächsten Station der Segelreise waren wir mit an Bord. Bei wunderbarem Wetter ging die Reise um 10.00 Uhr am Hafen los und um 17.00 Uhr kamen wir in Neustadt/Holstein an. Dort wurden wir von Propst Peter Barz, der auch Vorsitzender der Eutiner Bibelgesellschaft ist, empfangen. Die Küstenwache hat ihn an Bord gebracht.

 

Luther-Bibel 2017

r

Gottesdienst in der reformierten Kirche Lübeck
Luther-Übersetzung 2017 – Sola Scriptura

Die neue Luther-Übersetzung ruft im Kirchenkreis Lübeck-Lauenburg großes Interesse hervor.

Seit sie auf dem Markt ist, ist die Lübecker Bibelgesellschaft schon von vielen Gemeinden für Vorträge in Bibelkreisen, Gemeindenachmittagen für Senioren und Gemeindeabende angefragt worden.

Frau Hauser, Stellvertretende Vorsitzende der Lübecker Bibelgesellschaft hat verschiedene Vorträge, passend für die jeweiligen Anfragen, mit einer Power Point erstellt.  Gleichzeitig zu den Vorträgen bieten wir einen Büchertisch an.

Gestern, am 12. Febr. 2017 hat Frau Hauser zusammen mit Pastorin Imke Akkermann-Dorn den Gottesdienst in der reformierten Gemeinde Lübeck gestaltet. Im Mittelpunkt stand: Sola Scriptura oder Die Lust am Wort.

Zur reformierten Gemeinde hat die Lübecker Bibelgesellschaft eine besondere Beziehung, da sich bei den Recherchen zum 200 Jubiläum ergeben hat, das der Gründer der Bibelgesellschaft in Lübeck der reformierte Pastor Johannes Geibel gemeinsam mit dem Schotten John Paterson war.

Der nächste Vortrag wird am 22. Februar um 19.30 Uhr in der St. Philippus-Gemeinde, Schlutuper Str. im Rahmen des Diskussionskreises sein.

2017 Luther in den Gemeinden

20161102_1554491                                                 20161102_1503221

In der Gemeinde Luther/Melanchthon, Lübeck läuft vom 29. Okt.  – 16. Nov. 2016 die Wanderausstellung der Nordkirche anläßlich des Reformationsjubiläums 2017

„Ertragen können wir sie nicht“  Martin Luther und die Juden.

Die Lübecker Bibelgesellschaft präsentiert und verkauft während der Ausstellung die gerade erschienenen verschiedenen Ausgaben der neuen Lutherbibel.

Luther 2017 Reformationsjubiläum

Am 31. Oktober 2016 beginnt das Jubiläumsjahr zur Reformation. Zu diesem Datum ist auch die neue revidierte Luther-Übersetzung erschienen.

Die Lübecker Bibelgesellschaft hat sich zum Ziel gesetzt in diesem besonderen Jahr, verstärkt den Menschen die Bibel nahezubringen. Die Nordkirche hat jeder Gemeinde eine Altarbibel als Geschenk gemacht. Im Kirchenkreis Lübeck-Lauenburg Propstei Lübeck wurde diese in einer zentralen Veranstaltung in der Lübecker St. Marienkirche durch Pröpstin Petra Kallies und die Lübecker Bibelgesellschaft, an die Pastoren oder Kirchengemeinderatsmitglieder der einzelnen Gemeinden in einem Festakt übergeben. Außerdem hat die Lübecker Bibelgesellschaft an einem Präsentationsstand auch die anderen Ausgaben der neuen Übersetzung der Luther-Bibel vorgestellt. Nach der Übergabe der Altarbibeln sind die meisten Teilnehmer mit der neuen Bibel auf den angrenzenden Marktplatz gegangen und haben in der Öffentlichkeit ihre liebste Stelle der Bibel vorgelesen.

lesung-auf-dem-markt-2lesung-auf-dem-marktmarien

36. Vollversammlung der Deutschen Bibelgesellschaft

Zur 36. Vollversammlung der Deutschen Bibelgesellschaft hat in diesem Jahr vom 20. – 23. Juni,

die Frankfurter Bibelgesellschaft anläßlich des 200-jährige Jubiläum der Frankfurter Bibelgesellschaft eingeladen. Der Festakt im Frankfurter Römer war gleichzeitig die Eröffnung der neuesten Ausstellung im Bibelhaus Erlebnis Museum mit dem Thema: „Fremde.Heimat.Bibel“.

Aktuell gehören zur Vollversammlung 27 Bibelgesellschaft, 13 Kirchen und Werke, der Vertreter der EKD und drei Präsidiumsmitglieder. Teilgenommen von der Lübecker Bibelgesellschaft haben der Geschäftsführer Artur Hauser und die stellvertretende Vorsitzende Ursula Hauser.

Hauptthema der Vollversammlung war die Neuübersetzung und Einführung der Luther-Bibel. Am 16. Juni war der Andruck im Verlag C.H. Beck in Nördlingen. Am 19. Okt. ist der Erstverkaufstag. Viele Bibelgesellschaften planen dazu besondere Veranstaltungen. Auch im Kirchenkreis Lübeck-Lauenburg sind verschiedene Aktivitäten in Planung.

2016-06-22 20.38.572016-06-22 21.21.45Römer frankfurt

 

Gründung der Lübecker Bibelgesellschaft 1814

Auf seinen Missionsreisen kam John Paterson 1814 nach Lübeck, wo der Boden von Pastor Johannes Geibel (1776-1853) bereits gut vorbereitet war. Es war eine schwieriger Zeit, die Franzosen residierten auf lübschem Gebiet, die politische und wirtschaftliche Ordnung war ins straucheln gekommen. Johannes Geibel, der junge Prediger der reformierten Kirche, war sich mit führenden Kaufleuten der Hansestadt einig, dass nur die Bibel und das Wort Gottes wieder zu Stabilität und Sicherheit führen können.

Da kam im Sommer 1814 der Entwurf von Paterson, Henderson und Pinkerton, den schottischen Gründern von Bibelgesellschaften im ganzen Norden Europas, gerade recht.

Am 16. Sept. 1814 wandte sich Johannes Geibel mit einem Aufruf „Ein Wort an meine Mitbürger“ an die Lübecker Öffentlichkeit. 81 Personen darunter Bürgermeister Overbeck, Syndicus Curtius u.a. folgten dem Aufruf und gründeten am 17. Sept. 1814 die Lübecker Bibelgesellschaft. Johannes Geibel übernahm das Sekretariat der Gesellschaft, während das Patriziertum  und die Bürger in Führung und Spende aktiv wurden.

Viele Namen der Familien der Gründungsmitglieder wie Niederegger, Roeck, Overbeck u.a. haben noch heute Klang und guten Ruf in Lübeck.

John Paterson

35. Vollversammlung der Deutschen Bibelgesellschaft (DBG)

Juni 2015 DBG 066 Die 35. Vollversammlung der Deutschen Bibelgesellschaft fand vom 15. – 18. Juni 2015 im Kloster Herz-Jesu in Neustadt an der Weinstraße statt. Schwerpunkt-Thema nach Berichten vom Geschäftsführer und Generalsekretär war 50 Jahre Weltbibelhilfe und das Lutherjahr 2017 (neue Übersetzung der Lutherbibel)

Bei der Geschäftsstellenkonferenz lag der Schwerpunkt beim Kommunikations- und Vertriebskonzept zur Einführung der neuen Luther-Bibel, sowie die Vorbereitung von Aktionen der Bibelgesellschaften zur Einführung.Juni 2015 DBG 051

200-jähriges Jubiläum der Lübecker Bibelgesellschaft

Am 17. September 2014 wurde die Lübecker Bibelgesellschaft 200 Jahre alt.
Im September 1814 unterzeichneten 81 Lübecker Bürger einen Aufruf, den Johannes Geibel, damals Prediger an der ev. Reformierten Gemeinde zu Lübeck, veröffentlichte. Sein Anliegen war es, in den damals politisch unruhigen Zeiten nach der Besatzung durch die Truppen Napoleons, zu einer geistlichen, geistigen und ethischen Stärkung beizutragen. Den Weg dazu sah er im Studium der Bibel, welche damals aber nur den Wohlhabenden zugänglich war. Am 17. September 1814 wurde in der Reformierten Kirche in Lübeck die Lübecker Bibelgesellschaft mit Unterstützung durch John Paterson aus Schottland gegründet, in der sich namhafte Lübecker Bürgerinnen und Bürger wie Christian Overbeck und Hermann Roeck engagierten. Die Bibelgesellschaft wurde seit ihrer Gründung ehrenamtlich geführt und ist fester Bestandteil der Lübecker Kirche.
Dieses Jubiläum haben wir im Jahre 2014 gebührend gefeiert.

Viele Gemeinden haben wir mit einem Büchertisch und Vorträgen besucht. Besonderes Highlight war allerdings

„Die Nacht mit der Bibel.“

Die ganze Nacht hindurch gab es in der reformierten Kirche, dem Gründungsort, ein so abwechslungsreiches Programm, dass wir überhaupt nicht müde wurden. Wir haben um 18.00 Uhr mit dem Kinderprogramm zur Arche Noah20140917_171942 angefangen. Die Kinder haben die Geschichte gehört, konnten eine Arche, oder die Taube basteln, puzzeln, malen. Wir haben mit den Kindern gesungen und sie waren glücklich als sie alle mit einem kleinen Buch, Malbuch und ihren Bastelerfolg nach Hause gehen konnten.

Die ganze Nacht haben wir einen Besuch von durchschnittlich 60 – 70 Personen gehabt. Es waren auch mal „nur“ 20 bei den Konfirmationssprüchen – dafür mehr als 100 bei den prophetischen Texten und der Musik Rio Reisers, vorgestellt von Andreas Hutzel und Borgwaldt (von 1.00 – 2.30 Uhr nachts).

Die Jugendlichen haben mit den in verteilten Rollen gelesenen, gespielten und auch das Publikum einbeziehenden Kriminalgeschichten, im nur mit Teelichtern erhellten Gewölbekeller um Mitternacht, alle begeistert. Die Jugendgruppe der reformierten Kirche hat sich überhaupt sehr für die Idee begeistert und ganz viel geholfen. Und wenn es mit Pizza backen um 3 Uhr morgens war.

34. Vollversammlung der Deutschen Bibelgesellschaft (DBG)

Vom 16. – 18. Juni 2014 traf sich in diesem Jahr die Vollversammlung der Deutschen Bibelgesellschaft in Wuppertal. Neben Berichten aus dem Verwaltungsrat und von der Geschäftsführung stellten sich auch der neue Generalsekretär Dr. Christoph Rösel und der neue kaufmännische Leiter der Deutschen  Bibelgesellschaft Herr Reiner Hellwig vor.

Schwerpunkt-Thema, auch für die anschließende Geschäftsstellenkonferenz war die Strategieplanung 2020. In verschiedenen Arbeitsgruppen wurde zum Thema gearbeitet.

Der landeskirchliche Abend stand unter dem Motto 200 Jahre Bibelwerk im Rheinland und in Bibelgesellschaft in Lübeck. vorgestellt wurden die Missionare Pinkerton und Patersson die 1814 die Gründung der Bibelgesellschaften angestoßen haben.

.

 

33. Vollversammlung der Deutschen Bibelgesellschaft (DBG)

Vom 3. – 5. Juni 2013 trafen sich wieder die Mitglieder der Vollversammlung der Deutschen Bibelgesellschaft. Diesmal fand das Treffen in Kassel statt. Schwerpunkt-Thema war, neben den Berichten des Verwaltungsrates und des Geschäftsführers, die digitale Zukunft.

Im Anschluß an die Vollversammlung trafen sich die  Mitglieder der Geschäftsstellenkonferenz zum gleichen Thema.